LVIII. “liberty”

Es geht heute im das juristische Totschlag Argument. Menschenleben. Die Gegenwart zeigt, dass Politiker die Mathematik über Freiheitsbeschränkung entscheiden lassen. Ich  glaube man muss sich langsam aber sicher über die Grundrechte sorgen machen.

Es weht ein anderer Wind in Österreich. Auch wenn es so scheint, als ob es die meisten es einfach so hinnehmen. Wirtschaft Hochfahren hin oder her, auf einmal leben wir mit polizeistaatlichen Verhältnissen und sehr starken Einschränkungen unsere Menschenrechte. Paralysiert wie die Gesellschaft schon ist, fällt es den meisten nicht einmal auf. Was will uns die Politik den sagen ? Die alte Normalität kommt nicht mehr zurück ? Wie lange nicht? Oder vielleicht in einer gewohnten Form gar nicht mehr?

Einige Experten in ganz Europa und Gott sei Dank auch in Österreich sind sich einig, dass die gegenwärtigen Maßnahmen nicht mit einem oberflächlichen “Angesichts der derzeit großen Bedrohung und Gefahr sind die derzeitigen Einschränkungen sicher verhältnismäßig” abgetan werden dürfen.

Menschenleben zu wahren oder zu retten ist ein unschlagbares Argument und so wird es auch für die härteste Maßnahmen stets angewendet, sobald die Kritik laut wird. Habt ihr schon daran gedacht, dass dieses Argument nahezu in allen Bereichen  des Staatshandelns eingesetzt werden kann? Totale Überwachung unter Einsatz von Tracking, Bewegungsprofilen und sogar des automatisierten Abhörens. Ich sag nur China. Die Absicht Leben zu Retten ist kein Patentrezept für solch harte Maßnahmen, sonst müsste man z.b.  auch den Alkohol und das Rauchen verbieten.

Wo ist die Freiheit des Menschen? Bzw. haben wir sie nicht schon lange verloren und stehen wir kurz davor unter dem Deckmantel Corona unsere letzt Freiheit abzugeben?

Stellt euch vor solche Maßnahmen wären unter einer blauen Regierung getroffen worden ?!

Ein Konzept zur Bekämpfung von Corona ist wichtig, aber Angst und Panikmache ist das letzt was wir brauchen.

 

“Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.”

Lincoln

LVII. “Corona”

Liebe Leserinnen und Leser. Es fällt mir nicht leicht meine Meinung zu diesem Thema zu bilden, geschweige denn sie  zu verschriftlichen. Mir ist bewusst, dass ich mit meinen Ansichten den meisten sauer aufstoßen werde.  Ich beobachte so gut es geht die globale Entwicklung unserer Welt, hol mir Informationen aus den angesehenen, meistens abhängigen Medienkanälen und auch von meist unabhängigen Kanälen und hatte das Glück mir von vielen Ländern dieser Erde selbst ein Bild zu machen. Ich achte dabei sehr auf meine Wahrnehmung und versuche auch immer die ganze Sache aus philosophischen Gesichtspunkten zu betrachten. Mit dieser Einleitung will ich einfach darauf hinweisen, dass ich ein offener, ANTI radikaler Mensch bin und im Menschen immer das gute sehen möchte. Bitte öffnet und löst euch einen Moment von der Meinungsmache und hört in euch rein. Glaubt nicht alles was ihr denkt, denn das meiste kommt nicht von euch.

Ich möchte mit ein paar Zahlen und Fakten  beginnen.

Bisher sind im Jahr 2020 weltweit 164.837 Coronavirus-Infektionen und 6.470 Todesfälle gemeldet worden (Stand 16.03.2020). Zum Vergleich: Weltweit kommt es der Weltgesundheitsorganisation WHO zufolge zu drei bis fünf Millionen schweren Grippefällen jährlich. Davon versterben bis zu 650.000 Menschen an der Viruserkrankung.

  • Eine Infektion mit Coronaviren kann tödlich enden – wie die Virusgrippe auch.
  • Je nach Krankheit gibt es aber Unterschiede – nicht nur in Hinblick auf die Risikogruppen.
  • Die Virusgrippe fordert jedes Jahr unzählige Todesopfer – weit mehr als eine Coronavirus-Infektion?
  • COVID-19 verläuft nach aktuellem Wissensstand häufiger lebensbedrohlich als eine Grippe. 15 Prozent der Coronavirus-Infektionen verlaufen so schwer, dass Patienten zusätzlich mit Sauerstoff versorgt werden müssen. Bei fünf Prozent der Betroffenen ist sogar künstliche Beatmung nötig. Auch die Todesrate soll im Fall von Corona höher liegen als bei der normalen Grippewelle. Diese Einschätzung ist allerdings als vorläufig einzustufen, zu viele Variablen über das Coronavirus seien noch unbekannt.
  • Coronaviren scheinen ansteckender zu sein als Grippe-Erreger. Auch hier können Mediziner noch keine abschließende Bewertung abgeben, weil noch zu wenig über das neuartige Virus bekannt ist.
  • COVID-19 hat eine längere Inkubationszeit als die Grippe. Bis zu 14 Tage soll es bei einer Ansteckung mit Coronaviren* dauern, bis Betroffene erste Symptome zeigen. Bei einer Grippe sind es in der Regel zwei bis drei Tage.
  • Kinder und Schwangere zählen nach derzeitigem Wissensstand nicht zu den COVID-19-Risikogruppen. Bei Grippe hingegen gehören sie zu den Patienten, bei welchen schwere Krankheitsverläufe möglich sind.

 

Zum Tode führte eine Infektion mit Coronaviren bislang hauptsächlich bei Menschen mit schweren Vorerkrankungen. Zu den Risikogruppen  zählen:

  • Menschen mit Herzkrankheit 
  • Krebspatienten
  • ältere Menschen
  • immungeschwächte Personen (etwa durch Autoimmunkrankheiten)

 

Und jetzt fragt euch bitte selbst, ob die Maßnahmen der Regierung angemessen sind beziehungsweise ob hier nicht etwas anderes dahinter steckt. Ich will nur gesagt haben, dass hier sehr viel auf dem Spiel steht und ich nur hoffen kann, dass die Menschen mal abseits von den Massenmedien ein paar Gedanken machen.

Ich möchte nicht zu sehr auf meine Theorien eingehen, weil ich merke, dass es sehr schnell als Verschwörungstheorie abgetan wird, ich bin dennoch gespannt wie lange es noch dauert bis sich die Leute Gedanken darüber machen was hier dahinter stecken könnte. Noch ein paar Denkanstöße:

Was wissen wir über China?

Wie wichtig ist es heute, wenn in China ein Sack Reis umfällt?

Was verfolgt China für Ideologien ?

 

“Who controls the past controls the future. Who controls the present controls the past.”
George Orwell, 1984

 

XXXV. “proles”

 

 

Namaste! direkt aus Sri Lanka. Hier gibt es übrigens den ältesten Baum Asiens, unter dem angeblich Buddha seine Erleuchtung erfahren haben soll. Ich bin überaus beeindruckt von diesem Land, besonders die Natur und das Essen sind atemberaubend. Ich bin hier für fast vier Wochen um meine Yogapraxis richtig zu vertiefen und auch neue Techniken zu erlernen. Im Sri Yoga Shala im Süden des Landes werden alle möglichen Stile unterrichtet, in Form von regelmäßigen Klassen über workshops bis hin zu Teaching Trainings.

Ich lese gerade ein Buch von George Orwell und im Zusammenhang mit diesem Land gibt mir das ganze so richtig zum Nachdenken. Für mich ist es als ob er mir aus der Seele schreibt und in Worten die ich nicht finden könnte zu verstehen gibt wie die Welt funktioniert. Es ist ein absolutes Muss, dieses Buch zu lesen.

Man muss sich im Klaren sein, dass ich hier die Breite Masse ansprechen will, die “proles”, wie er sie im Buch bezeichnet. Es ist doch immer wieder unglaublich faszinierend wie blöd wir eigentlich sind, bzw. was wir alles über uns ergehen lassen während sich ein kleiner Teil der Menschheit sich in die Hände reibt weil wir uns so einfach stimulieren lassen. Die Medien und die Politik führen uns in die Irre und machen uns ständig Angst, setzen uns unter Druck, nur um uns auf Trap zu halten, dass wir ja nicht auf die Idee kommen denn oberen Teil der Gesellschaft zu gefährden. Das lustige am ganzen, es funktioniert, denn auch die vermeintlich intelligenten und gut gebildeten Menschen sind Marionetten der wenigen großen Kapitalisten, weil sie solange zur proles gehören bis sie jemanden von den oberen abgelöst haben oder sich durch eine neue Errungenschaft einen Platz verschaffen. Die Verblendung fängt ganz früh an und wir merken es nicht einmal, weil es sein kann dass unsere Eltern sich bis heute nicht bewusst sind wie das ganze System funktioniert.

Abschließend will ich wieder auf Meditation hinweisen, denn es gibt einem die Möglichkeit im jetzt zu sein und sich nicht von anderen Sachen blenden zu lassen.

WAR IS PEACE

FREEDOM IS SLAVERY

IGNORANCE IS STRENTGH

George Orwell (1984)